Selbstmitgefühl steigern

Selbstmitgefühl

Selbstmitgefühl

Sei nicht so hart mitdir selbst

Neben Achtsamkeit stellt Selbstmitgefühl einen weiteren Pfeiler in meiner psychotherapeutischen Behandlung dar. Im Gegensatz zu Achtsamkeit ist Selbstmitgefühl jedoch bisher noch nicht soweit verbreitert und es bestehen diverse Unklarheiten bezüglich dieses Begriffs. Selbstmitgefühl wird fälschlicherweise häufig mit Selbstmitleid oder auch Selbstbezogenheit verwechselt.

Die einfachste Definition von Selbstmitgefühl ist: „Sich selbst gegenüber eine wohlwollende und unterstützende Haltung zu entwickeln, wie einem sehr guten Freund oder einer sehr guten Freundin gegenüber.“

Auch das hört sich zunächst recht einfach an, oder?

Selbstmitgefühl hat eine heilsame und positive Wirkung

Wenn bei uns im Leben mehr oder weniger alles nach Plan läuft, dann kommen die meisten Menschen mit sich selbst relativ gut aus. Wie sieht es jedoch aus, wenn Schwierigkeiten auftreten? Es nicht so läuft wie wir uns das vorgestellt haben? Wir irgendwo scheitern? Wir nicht so sind wie wir sein „sollten“? Wie gehen wir dann innerlich mit uns um? Sind wir dann auch freundlich oder sind wir eher kritisch uns selbst gegenüber eingestellt, setzten uns unter Druck? Sind unzufrieden mit uns selbst?

Hier entfaltet das Selbstmitgefühl seine heilsame und positive Wirkung. Wenn wir lernen in solchen Situationen gut für uns zu sorgen, uns auf eine wohlwollende und freundliche Art und Weise unterstützen und motivieren, damit wir unsere Ziele weiterverfolgen können, dann hilft uns das besser mit den oben genannten Schwierigkeiten umzugehen.

Zerbrochen und doch ganz

Wie hört sich das an?

Beim einen oder anderen meldet sich sicher der Zweifler oder der Kritiker, der sagt „das ist nicht gut, dann strengst du dich nicht mehr an, du wirst faul, lässt dich gehen und liegst nur noch faul auf der Couch herum“.

Das sind berechtigte Einwände. Die Wissenschaft zeigt jedoch ein anderes Bild. Menschen mit viel oder auch wenig Selbstmitgefühl sind genau gleich erfolgreich im Leben. Menschen, die jedoch mitfühlend mit sich sind haben weniger Ängste, leidend seltener an Depressionen und können mit Misserfolgen und schwierigen Lebensereignissen besser umgehen. Selbstmitfühlende Menschen schaffen es eher mit dem Rauchen aufzuhören, abzunehmen und einen gesunden Lebensstil zu verfolgen. Weiters hat sich auch gezeigt das Studenten mit mehr Selbstmitgefühl nach einer verpatzten Prüfung in der Wiederholungsprüfung besser abschneiden.

Selbstmitgefühlkann gelernt werden

Die Wissenschaft zeigt auch, dass genauso wie Achtsamkeit, Selbstmitgefühl eine Fähigkeit ist, die gelernt werden kann und als Ressource aufgebaut werden kann.

Genauso wie bei der Schulung der Achtsamkeit, ist auch beim Selbstmitgefühl die Unterstützung eines erfahrenen Lehrers oder Therapeuten sehr wichtig, damit das volle heilsame Potenzial ausgeschöpft werden kann. Und wir nicht auf halbem Weg umkehren.

Links zum Thema:

Spektrum der Wissenschaft (06.07.2018)
Zeit online (06.01.2017)


Facharzt für Psychiatrie und
psychotherapeutische Medizin

MBSR, MBCT und MSC-Lehrer

Widnauerstrasse 7, 9435 Heerbrugg
Telefon +41 76 818 33 00
andreas.fleischmann@hin.ch

Im Moment sind alle Therapieplätze belegt und es kann zu längeren Wartezeiten kommen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.